18.png

PHILOSOPHIE

 

Wir haben uns eine Frage gestellt...

 

Wie können wir Menschen helfen, nachhaltig, leichter, gesünder und zufriedener zu leben? Wir wissen, dass der Ausgangspunkt immer Du selbst bist! Denn Zufriedenheit bedeutet, optimal Du selbst sein zu können. Und um optimal zu leben, braucht es ein gesundes „Alignment“ der verschiedenen Seinsebenen, mit denen wir uns durch unseren Alltag bewegen und wohlfühlen. Alignment bedeutet soviel wie im Einklang, in Balance sein –mit uns selbst und der uns umgebenden Welt und zwar ganz: Körper, Geist und Seele. Wird eine dieser Ebenen vernachlässigt und ist somit nicht „aligned“, stolpert unser ganzes System darüber. Wir geraten in Disharmonie und erkranken oftmals sogar. Nachhaltig zufriedener leben beinhaltet also, unsere innere Balance wiederherzustellen und diese bewusst halten zu lernen.
 

Ganzheitliches Fasten für Körper, Geist, Seele

 

BewusstFasten ist der erste Schritt dorthin! Der erste Schritt, der nachhaltig wirkt für alle anderen, die folgen. Er ist also die Basis, der Grundstein. Ist dieser stark, entsteht ein solides Fundament. So handelt es sich bei BewusstFasten nicht nur um ein lehrreiches und ganzheitliches  Retreat zurück zu dir. Es handelt sich auch um eine Auszeit, in der Du bewusst Altes loslässt, das was da ist REINIGST – also in gewisser Weise einen RESET vornimmst. Deshalb ist BewusstFasten auf ganzheitliches Fasten ausgerichtet: Wir beziehen Körper, Geist und Seele  achtsam und systematisch ein. Man könnte es auch eine Fasten-Trilogie nennen, die Dich wieder in Alignment bringt und Dich bei der Rück-Besinnung zu Dir unterstützt. 

1. Fasten für den Körper

Durch Fasten für den Körper entlasten und reinigen wir unser Verdauungssystem, bringen unseren Säure-Basen-Haushalt in ein Gleichgewicht und aktivieren unsere Selbstheilungskräfte. Der Fastenstoffwechsel aktiviert über Leber und Darm die Fettverbrennung, das sogenannte Entschlacken setzt ein. Niere, Lunge und Haut puffern überschüssige Säuren, hilft also dem Körper beim Entsäuern. Vieles fährt auf Null, damit sich unser Körper von der Zufuhr äußerlicher Nahrung erholen und entspannen kann. Wir sehen die Vorteile einer solchen kurzzeitigen Pause sinnbildlich überall in der Natur: greifen wir nur eine kurze Weile nicht in die natürlichen Kreisläufe der Natur ein, erholt sich diese sehr rasch. Sie nimmt ihre natürlich gesunden Zyklen wieder auf. Unserem Körper geht es ebenso: geben wir ihm eine Pause von unseren oftmals ungünstigen Gewohnheiten, so tritt die natürliche Balance sehr schnell wieder ein. Wir fühlen uns leichter auf allen Ebenen und sind für einen Neustart bereit.

5.png
9.png

 

2. Fasten für den Geist

Durch körperliches Fasten wird der Geist anderweitig angeregt. Wir lassen los - geistig bedeutet allerdings oftmals das scheinbare Gegenteil: Verdrängtes kommt hoch und zeigt sich. Die Frage ist: wie gehen wir damit um? Können wir es ziehen lassen, damit es sich leicht lösen kann? Hier setzt das geistige Fasten ein, Teil zwei der BewusstFasten-Trilogie.

Das Fasten für den Geist ist vielseitig: wir haben es selbst in der Hand, inwiefern wir einen Retreat auf diesem Gebiet wagen wollen. Möchten wir uns einmal eine kurze Weile von Medien fernhalten, um abschalten zu können? Unser Handy weniger benutzen? All das ist in der BewusstFasten-Philosophie jedem selbst überlassen. Wir raten es jedoch an, um eine optimale geistige Neu-Programmierung zu ermöglichen. Ganz aktiv gehen wir diese mit der langjährig-bewährten meditativen BodyMind Balancing-Therapie an. Es handelt  sich dabei um eine mehrtägige, geführte Meditation, in der Du in einer leichten Hypnotherapie mit Deinem Körper-Geist Kontakt aufnimmst, um die Sprache Deines Körpers zu hören und verstehen zu lernen; Dein Unterbewusstsein anzuzapfen, um Deine Verhaltensweisen und Gewohnheiten nachhaltig zu verbessern. So kommt dein Geist zur Ruhe, Du „sackst“ noch ein Stück tiefer zurück zu Dir.

3. Fasten für die Seele

BewusstFasten geht den dritten Teil seiner Trilogie „Fasten für die Seele“ LEICHT und BEWEGT an. Und das ganz wortwörtlich: durch tägliche, energetisierende QiGong-Übungen geben wir unserer Seele Raum, sich in unserem Körper durch Bewegung bewusst auszudrücken. QiGong ist bewegte Meditation,  die unseren Körper reinigt und kräftigt. Meditation wiederum ist das stille Tor, durch das unsere Seele zur Sprache kommt. Der Schwerpunkt liegt hier auf einem Ausgleich der Kräfte, darauf die Balance zu finden: zwischen Anspannung und Entspannung, zwischen Bewegung und Entschleunigung, zwischen Fitness und Ruhe, zwischen Ausdruck und Stille. Dadurch fühlen wir uns in unserem Körper zufriedener, wacher und freier. Beim QiGong – was wörtlich soviel bedeutet wie, die fähige Arbeit mit unserer Vitalkraft – lernen wir, unsere inneren Energiequellen anzuzapfen und diese auszuschöpfen, während wir die Energiezufuhr durch Nahrung beim Fasten einstellen.

6.png
Dreiteiliges Fasten für Deine Gesundheit

Und so schließt sich der trilogische Kreislauf. Meditative Bewegung, in der unsere Seele zum Ausdruck kommt, stärkt unseren Körper. Wir ernähren unseren Geist, indem wir uns auf die Neu-programmierung unserer körperlichen und seelischen Gesundheit ausrichten. Wir reinigen unseren Körper durch Fasten und schaffen somit Platz in uns ... für uns – für die Möglichkeit eines leichteren, gesünderen und zufriedeneren SELBST